Newsletter Pressemeldungen Quartiers- und Stadtentwicklung

Nach langem Warten beginnt der Bau des Radweges in Moers-Vennikel

Die Forderung eines sicheren Radweges zwischen Vennikel und Holderberg war bereits 2015 nach dem tödlichen Unfall einer jungen Radfahrerin aufgekommen. Private Bürgerinitiativen hatten sich gegründet und die Politik um Hilfe gebeten. Ich habe mich bereits damals für den Bau eines Bürgerradweges entlang der Strecke eingesetzt. Vor fast sieben Jahre fand schließlich die Unterschriftenübergabe durch die Initiatoren Melanie Kovac und Ariane und Jörg Muhm-Kritzen an den damaligen NRW-Verkehrsminister Michael Groschek statt.

Nun sollen die Bauarbeiten des Radweges in Vennikel parallel zur Holderbergerstraße beginnen. Ich möchte insbesondere den Initiatoren der damaligen Unterschriftenaktion um Familie Muhm-Kritzen und Melanie Kovac danken. Ohne diesen Einsatz wäre der Bau des Radweges nicht auf die Tagesordnung gekommen.

Auch wenn es nach dem tragischen Unfalltod des jungen Mädchens viel zulange gedauert hat, bin ich froh dass es nun endlich soweit ist. Der Radweg wird vielen Kindern und erwachsenen Radfahrerinnen und Radfahrern ein großes Stück Sicherheit auf dieser engen Straße geben.