Allgemein Neuigkeiten Newsletter

Die Maskenpflicht ist da!

Die Maskenpflicht ist endlich auch von der Landesregierung NRW eingeführt worden. Ab dem 27. April sind alle Bürgerinnen und Bürger dazu verpflichtet, bei der Fahrt im ÖPNV, dem Einkauf im Einzelhandel und in Arztpraxen einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. So soll die Ansteckungsgefahr in den zentralen Bereichen reduziert werden, in denen es nur schwer umsetzbar ist, 1,5 Meter Abstand zu halten.

Erlaubt ist das Tragen einer textilen Mund-Nase-Bedeckung, etwa so genannter „Alltagsmasken“ oder „Community-Masken“, oder eines Schals beziehungsweise eines Tuchs.

Die Pflicht gilt

-in allen zulässigen Verkaufsstellen und Geschäften, dazu zählen auch Apotheken, Banken, Poststellen usw.

– bei der Abholung von Speisen und Getränken

– in allen Verkaufs- und Ausstellungsräumen von Handwerkern und Dienstleistern

– in Arztpraxen und ähnlichen Einrichtungen des Gesundheitswesens

– bei der Nutzung von Beförderungsleistungen des Personenverkehrs: Busse, Züge, Haltestellen, Bahnhöfe

Die Maßnahmen gelten gleichermaßen für Beschäftigte und Kunden bzw. Patienten. Ausnahmen gelten nur für Kinder bis zum Schuleintritt und Personen, die aus medizinischen Gründen keine Mund-Nase-Bedeckung tragen können. Die Verpflichtung kann für Beschäftigte auch durch die Anbringung von Trennwänden aus bspw. Glas oder Plastik ersetzt werden.

Selbstverständlich gilt weiterhin, sich an die Abstandsregeln und Hygienevorschriften zu halten. Wenn wir alle mitmachen, können diese Maßnahmen die Infektionsgeschwindigkeit weiter senken.

Die geänderte Coronaschutzverordnung gilt für den Zeitraum vom 27. April bis zunächst zum 3. Mai 2020. Die Verordnung kann hier abgerufen werden: https://www.land.nrw/sites/default/files/asset/document/stk_verordnung_24.04.2020.pdf