Allgemein Newsletter Pressemeldungen

Gratulation! Das Land NRW feiert 75. Jubiläum

Ab heute feiert das Bundesland Nordrhein-Westfalen sein 75-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass kläre ich darüber auf, dass die Geschichte des Landes NRW eigentlich mit einer Hochzeit begann. Denn unser Nordrhein-Westfalen wie wir es heute kennen, gab es so damals noch nicht – es wurde durch eine Zusammenlegung gegründet. Diese Zusammenlegung der preußischen Provinzen Nordrhein und Westfalen ordnete die britische Besatzungsmacht – kurz nach Ende des Krieges – am 23. August 1946 unter dem Namen ,Operation marriage‘ also ,Operation Hochzeit‘ an.

Heute zeichnet sich das – nach 75 Jahren Entwicklung immer noch junge – Bundesland in vielen Bereichen durch seine Größe und Vielfalt aus. Mit knapp 18 Millionen Einwohnern ist NRW das bevölkerungsreichste der 16 Bundesländer Deutschlands. Aber auch kulturhistorisch hat Nordrhein-Westfalen viel zu bieten. Auf einer Fläche von ca. 34.000 Quadratkilometern bietet das Bundesland gleich 5 UNESCO-Weltkulturerbestätten.

Aber Weiterentwicklungen bedeuten auch immer neue Aufgaben, die sich ergeben.

Gegenüber all den positiven Entwicklungen des Landes Nordrhein-Westfalen gibt es auch noch Herausforderungen, die gemeistert werden müssen. Wir dürfen nicht aus den Augen verlieren, welche Schwierigkeiten die Entwicklung und Verbesserung eines Landes stets mit sich bringt. Dazu gehören insbesondere das Schaffen sozialer Gerechtigkeit und das Aufrechterhalten des gesellschaftlichen Zusammenhalts. Gerade die Corona-Pandemie und die Klimakrise haben uns gezeigt, wie wichtig eine stabile und nachhaltige Wirtschaftspolitik für ein von Strukturwandel geprägtes Land wie NRW ist.

In dieser Woche jedoch steht die positive Entwicklung Nordrhein-Westfalens im Vordergrund.

Anlässlich des Landesjubiläums findet vom 23. bis zum 28. August eine Festwoche statt, in der verschiedene Veranstaltungen und Festlichkeiten stattfinden und bei der unter anderem auch das Landtagsgebäude in den Farben des Landeswappen erstrahlt. Am Montag habe ich mit meinen Kolleginnen und Kollegen aus dem Landtag und der SPD zusammen den Auftakt der Festwoche zum 75. Jubiläum besucht und konnte in angenehmer, coronagerechter Atmosphäre unserem Land NRW  symbolisch meine Gratulation aussprechen (siehe Foto).

Auch trotz dieser von Corona geprägten Zeit, soll die Veranstaltung einer solchen Festwoche dazu beitragen darauf aufmerksam zu machen, dass besonders die Menschen in der Gesellschaft ein Bundesland wie NRW ausmachen.

Auf dem Foto zu sehen (von links nach rechts): Josef Neumann, Elisabeth Müller-Witt, Sven Wolf, Prof. Dr. Rainer Bovermann, Sarah Philipp, Ibrahim Yetim, Thomas Kutschaty, Carina Gödecke, Heike Gebhard, André Stinka, Markus Weske